Saskia (39), Vögelsen

Saskia (39), Vögelsen

Im April 18 zog ich mir eine Typ Weber b Fraktur mit kompletten Bänderausriss zu. Leider wurde ich fehlerhaft operiert.  Bekam gleich eine Heilungsstörung des Knochens. Das Material drohte rauszubrechen, was deswegen verfrüht raus musste. Im März 19 traf ich dann endlich den richtigen Schmerzarzt, der die Diagnose CRPS stellte. Endlich war es vorbei, dass man mich verurteilte, endlich nahm man mich ernst, man glaubte mir. Man versucht mir zu helfen. Momentan bin ich gut auf Medikamente eingestellt. Habe eine SCS Sonde. Sitze jedoch im Rollstuhl und kann bis heute nicht arbeiten. Ich gebe die Hoffnung nicht auf, obwohl es sehr schwer ist. Diese ewigen Schmerzen, das Brennen, das dadurch Nichtschlafen können. Ich habe zum Glück einen Mann an meiner Seite, der, auch wenn es schwierig für ihn war, voll und ganz an meiner Seite steht. Bin bin viel auf Hilfe angewiesen und verlasse nur noch mit meinem Mann das Haus oder zu den Therapien.
CRPS GEHT ALLE AN – WEIL ES JEDER KRIEGEN KANN!

Nächster BeitragRead more articles